Stillkissen – Füllmaterial anpassen und richtig befüllen – Anleitung

Wenn die Füllmenge nicht passt, kann das Kissen bei einem zu weichen Kissen nicht ausreichend stützen und führt zu unnötigen nervigen korrigieren der Liegeposition oder auch Stillposition. Ist es aber zu hart, dann ist es unbeweglich und fest - es lässt sich nicht bequem nutzen. Gerade am Anfang ist es schön, wenn alles passt. Das Baby liegt bequem an Deiner Brust und findet auch gleich die Brustwarze und Du musst dich nicht zu sehr hinbeugen. So verläuft das Stillen wesentlich entspannter.

Wenn Du noch nie eine Stillhilfe benutzt hast, würden wir Dir vorschlagen, vor der Geburt die verschiedenen Stillpositionen zu testen und anhand einer Puppe abzuschätzen ob die Höhe und die Liegeposition passen. Viele Hebammen bieten auch vorab eine Beratung an und sprechen aufgrund Ihrer Erfahrungen Empfehlungen aus.

 

1. Mein Stillkissen ist zu weich, was kann ich tun ?

Zunächst solltest Du überprüfen, ob Dein Stillkissen eine Nachfüllöffnung hat. Wenn es bereits mit einem Reißverschluss versehen ist, dann ist das nachträgliche Befüllen relativ schnell erledigt. Wenn keine Öffnung vorhanden ist, muss das Kissen etwas an der Naht aufgetrennt werden. Du solltest vorab auch nachschauen aus welchem Material die Füllung besteht und diese bestellen.

Fuellmaterial-Fuellhoehe-anpassenTipps zur Vorbereitung des Nachfüllens
Wenn Deine Füllung aus Mikroperlen besteht dann ist es ratsam das Nachfüllmaterial eine halbe Stunde vor dem neuen Befüllen in den Tiefkühler zu legen. Durch das Kühlen verlieren die Kügelchen ihre statische Aufladung. Ansonsten verteilen sich die Kügelchen sehr gerne überall hin, wo sie nicht hinsollten. 🙂

Das Befüllen sollte an einem vor Zugluft geschützten Ort vorgenommen werden.

Material und Hilfsmittel zum Nachfüllen:

  • Füllmaterial
  • Festes Papier oder Pappe zum Trichter geformt.
  • Eine möglichst spitze Schere bzw. Nagelschere, Nadel und Faden (wenn kein Reißverschluss vorh. ist)
  • Ein Helfer wäre sehr von Vorteil

So gehst Du beim Nachfüllen vor

  • Entferne zunächst den Bezug deines Schwangerschaftskissens
  • Die Öffnung (Reißverschluss oder mit der Schere auftrennen)
  • Öffnung von einer zweiten Person offen halten lassen. Anschließend mit Bedacht langsam mit dem Trichter das Füllmaterial hineingeben.
  • Die Kissenöffnung wieder verschließen und dabei darauf achten, dass auf jeden Fall der Reißverschlussschieber bis zum Ende des Tunnels eingeschoben ist und dieser vollständig verschlossen ist. ( bei einem Kissen ohne Reißverschluss die Naht sehr sorgfältig wieder zunähen)
  • Bitte überprüfe, ob die Füllmenge des Schwangerschaftskissens nun für Dich passend ist.
  • Den Außenbezug wieder überziehen

2. Mein Stillkissen ist zu hart – Wie gehe ich beim Anpassen des Härtegrades vor?

Auch hier solltest Du überprüfen, ob Deine Stillhilfe eine „Nachfüllöffnung“ hat und aus welchem Material die Füllung besteht. Leider kannst Du nicht jedes Kissen nach Deinen individuellen Bedürfnissen anpassen. Die amerikanischen Stillkissen haben oft eine feste Schaumstoff-Füllung. Hier beschreibe ich Dir das Nachfüllen der Stillhilfen mit Perlen, Dinkel, Raps, Kirschkerne, aber auch Hohlfaser ist möglich.

Tipp zur Vorbereitung des Entleerens
Wenn Deine Stillunterlage aus Mikroperlen besteht dann ist es ratsam das Kissen eine halbe Stunde vor dem Entleeren in den Tiefkühler zu legen. Durch das Kühlen verlieren die Kügelchen ihre statische Aufladung. Ansonsten verteilen sich die Perlen sehr gerne überall hin, wo sie nicht hinsollten. 🙂

Das Entleeren sollte an einem windgeschützten Ort vorgenommen werden.

Hilfsmittel zum Entleeren:

  • 1 Plastiktüte die sehr gut zu verschließen ist, für das entnommene Füllmaterial
  • Eine spitze Schere oder Nagelschere, Nadel und Faden (sollte kein Reißverschluss vorh. sein)
  • 1 kleiner Becher oder kleines Schüsselchen
  • Ein Helfer wäre sehr von Vorteil

So gehst Du beim Entleeren vor:

  • Entferne zunächst den Bezug deines Schwangerschaftskissens
  • Das Inlett öffnen (Reißverschluss oder mit der Schere auftrennen). Bei Nahtauftrennung nur ein kleines Stück.
  • Die Öffnung von einem Helfer offen halten lassen. Dann ganz langsam mit Hilfe eines Bechers/Schüsselchens mit Bedacht das Füllmaterial entnehmen und in die verschließbare Plastiktüte füllen.
  • Die Öffnung wieder verschließen und dabei darauf achten, dass auf jeden Fall der Reißverschlussschieber bis zum Ende des Tunnels eingeschoben und dieser vollständig verschlossen ist.  (Bei Nahtauftrennung diese jetzt sehr sorgfältig wieder zunähen)
  • Bitte überprüfe, ob die Füllmenge nun für Dich passend ist.
  • Den Außenbezug wieder überziehen

3. Der Füllgrad eines Kissens:

Stillkissen-Fuellmaterial-anpassen

A

Die meisten Theraline-Kissen werden mit einer Füllhöhe von 70 % ausgeliefert

B

Lagerungskissen haben eine empfohlene Füllhöhe von ca. 60 – 80 %.

C

Für das Stillen wird eine Füllhöhe von ca. 50 – 70 % empfohlen. Dieser Wert ist auch von Deiner Körpergröße abhängig

D

4. Für eine Bettumrandung oder als „Baby-Nest“ sollte die Füllmenge zwischen 40 und 60 % liegen

4. Wann sollte ich das Füllmaterial wechseln? Gibt es dafür Empfehlungen?

Die Stillhilfen sind gerade in den Anfangsmonaten, wenn noch keine Beikost gegeben werden kann, im täglichen Einsatz. Das Füllmaterial wird bei der häufigen Nutzung sehr stark beansprucht. Dadurch leidet natürlich auch der Komfort der Kissen. Mikroperlenkissen verlieren ihr Volumen, da sie im wahrsten Sinne des Wortes plattgelegen werden. Die Schwangerschaftskissen mit natürlicher Füllung können darüber hinaus leider nicht gewaschen werden. Der Wechsel der Füllung stellt manchmal eine sinnvolle Alternative zum Neukauf eines Schwangerschaftskissen dar. Hier unsere Empfehlung in einer kleinen Aufstellung warum und wann Du das Füllmaterial wechseln solltest:

  • Die Füllung ist nicht waschbar, verunreinigt oder unangenehm riechend
  • Die Schwangerschaftskissen-Füllung weist einen Pilzbefall auf
  • Die Schwangerschaftskissen-Füllung ist plattgedrückt (nachlassende Qualität)

Je nach Modell würde ich auf jeden Fall überprüfen, ob eine neue Stillhilfe sinnvoll ist, oder ein neues Befüllen ausreichend ist. Je nach Füllungsart kann das Neubefüllen günstiger für Dich sein.

Pflege-Tipp
Die Stillunterlage nach dem Gebrauch aufschütteln und auf der Heizung oder auch auf einer Wäscheleine richtig durchtrocknen lassen. Dies erhöht auch die Lebensdauer und schützt vor Pilzbefall.

Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

Schließen